Aus den Highlands von Scotland in die Täler von Wisconsin…

Malina MacGregor ist mehr als nur eine zierlich Blume, die von den Männern beschützt werden muss, aber das würde man nie vermuten bei dem Haufen männlicher Familienmitglieder, die immer dann auftauchen, wenn sie versucht auf ein Date zu gehen. Sie ist eine mächtige Zauberin, wenn sie es ihnen nur beweisen könnte.

Ja, OK, sie hat schon ein paar fragwürdige Entscheidungen in der Vergangenheit getroffen – wie der Dämon, mit dem sie vor Jahren versehentlich in Las Vegas zusammen war. Aber das war damals und jetzt ist jetzt und sie hat für ihren Fehler genug gebüßt.

Darragh “Dar” Lahey mag ein Glücksdämon sein, aber sein Glück verließ ihn in der Nacht, als er die magieschwingende Verführerin traf – Malina. Jetzt ist er zurück und hat ein Hühnchen zu rupfen. Malina soll für das bezahlen, was sie ihm angetan hat und die übernatürlichen Attacken, die er auf ihre magische Familie sind nur der Anfang. Da gibt es nur einen kleinen Haken in seinen Racheplänen – auch nach all der Zeit, kann diese starrköpfige Frau sein Herz mit Liebe füllen und seinen Körper vor Verlangen brennen lassen.

Überblick

Malina MacGregor ist als einzige Tochter von Margareta und Angus MacGregor der ständigen Fürsorge ihrer männlichen Verwandschaft ausgeliefert. Kein Date, das nicht von einem ihrer Brüder begutachtet oder gar gestört wird. Gut, ein paar ihrer Eroberungen waren durchaus fragwürdig – wie der Earl, der nur auf das Familienvermögen aus war oder der Dämon, den Malina im Las Vegas der 1960er kennen gelernt hatte. Aber trotzdem ist sie doch eine erwachsene Frau und mächtige Zauberin, die eigentlich ganz gut auf sich selbst aufpassen kann.

Daragh Lahey ist ein Glücksdämon, der den Menschen (und übernatürlichen Wesen) Glück geben, aber auch Glück von ihnen nehmen kann. Als er in Las Vegas auf Malina traf, dachte er, dass er alles Glück dieser Welt auf einmal bekommen hätte – bis sie ihn hinterging. Nach mehr als 50 Jahren, die er nun Zeit hatte, seine Rache an dieser Frau vorzubereiten, ruft er viele Fabelwesen auf den Plan, um ihr und ihrere Familie das Leben zu einer Hölle zu machen.

Doch während Geister, Elfen, Kobolde und andere Wesen das MacGregor-Anwesen unsicher machen, stellen Malina und Dar fest, dass sie mehr verbindet, als sich die beiden eingestehen wollten. Können Sie die Jahrzehnte andauernden Gefühle von Misstrauen und Rachedurst überwinden und wieder zueinander finden?

Mein Fazit

Dies ist der vierte Teil vom Michelle Pillows Serie um den MacGregor-Clan. Ihr fragt euch jetzt sicher, warum ich hier vom vierten Teil spreche, nach Nummer 2 käme doch eigentlich der dritte Teil.
Das liegt einfach daran, dass ich die Beschreibung des dritteln Teils nicht so interessant fand und ihn daher übersprungen habe.

Teil vier liest sich genau so schnell weg, wie die ersten beiden Teile und ich fand die Geschichte toll. Besonders, was mit dem Herrenhaus, in dem die MacGregors wohnen, angestellt wird, konnte ich mir bildlich vorstellen. Es war einfach herrlich und zum Lachen.

Ein kleiner Wermutstropfen waren eine ganze Reihe Tippfehler, über die ich in diesem Buch gestolpert bin. Durch den flüssigen Schreibstil und die insgesamt tolle Geschichte fällt das aber weniger ins Gewicht und ich kann guten Gewissens 4 1/2 Sterne vergeben.

Wie auch die anderen Bücher dieser Serie, gibt es Cauldrons and Confessions derzeit nur im englischen Original.

Bitte denkt daran, dass alle Links dieser Seite, die zu amazon oder Thalia führen Affiliate-Links sind. Das heißt, solltet ihr über einen solchen Link etwas bei dem jeweiligen Händler kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Das hat allerdings keinen Einfluss auf den Preis, den ihr zahlt.

ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Um meinen Newsletter zu erhalten, trage bitte deine Mailadresse und deinen Namen hier ein.

Als kleines Dankeschön, erhältst Du ein kostenloses E-Book von mir.

Die Daten werden .... 011011100100011

Danke für Dein Interesse und bis bald in deinem Postfach.

Mein Herz gehört schon immer Dir

Herzen in Flammen (1)
49% Complete
24,588 of 50,000 words