Das neue Jahr ist nun zwar schon ein paar Tage alt, dennoch möchte ich nicht versäumen uns allen einen guten Start zu wünschen. Und mögen wir in diesem Jahre alle Ziele erreichen, die wir uns gesetzt haben. Und ja, ich meine auch wirklich Ziele – nicht Vorsätze. Vorsätze sind meist genauso schnell gebrochen, wie wir sie uns vornehmen. Besser ist es, sich realistische Ziele zu setzen und diese dann aufzuschreiben – in einem Notizbuch, im Jahresplaner oder auf einem Trello-Board. Und dann können wir die Ziele in ihre einzelnen „Bestandteile“ zerlegen und in kleinen Häppchen so einplanen, dass wir sie bequem in diesem Jahr auch schaffen können. Um euch das ein wenig zu verdeutlichen, werde ich eines meiner Ziele einmal für euch aufteilen. So seht ihr, wie man das macht und könnt das ganze auch bei euren eigenen Zielen probieren.

Welche Ziele habe ich?

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, 4 (bzw. 5) Bücher zu veröffentlichen. Eines dieser Bücher ist bereits fertig, aber ich werde es erst mit dem nächsten Band zusammen veröffentlichen, da es sich um einen erweiterten Prolog handelt. Ich finde es schöner, wenn man nach einem Prolog (egal, ob erweitert oder nicht) gleich die ganze Geschichte weiterlesen kann, wenn einem der Anfang gefällt.

Wie teile ich mir meine Ziele auf?

Zunächst muss ich erst einmal wissen, was in meinen Romanen passieren soll. Dann muss der Roman geschrieben werden. Wenn ich damit fertig bin, muss ich meinen ersten Entwurf natürlich noch überarbeiten, bevor ich mich um das Buchcover, den Klappentext, Marketing und die Veröffentlichung selbst kümmere.

Den Roman planen

Um beim Schreiben nicht erst die ganze Geschichte entwickeln zu müssen, ist es sinnvoll vorher eine Planung zu erstellen, was in welchem Kapitel passiert. Es gibt Autoren, die legen nur grob fest, wie ihre Geschichte ablaufen soll und dann gibt es jene, die sogar das Wetter für jede Szene im Voraus planen. Welcher Typ ich bin fragt ihr euch? Irgendwo dazwischen. Ja ich plane meine Kapitel und Szenen im Voraus, aber nicht so in die Tiefe, dass ich auch die Luftfeuchtigkeit aufschreibe. Das Planen eines Buches hat den Vorteil, dass ich mir nicht erst beim Schreiben über den Ablauf machen muss, sondern schon vorher genau weiß, wo es hingehen soll. Das Prinzip des einfach-drauf-los-Schreibens habe ich probiert – und bin daran gescheitert. Ohne einen groben Plan wird das bei mir leider nichts.

Schreiben

Habe ich meine Planung fertig, kann ich mit dem Schreiben beginnen. Die Planung hilft mir dabei mein Ziel und den Weg dorthin nicht aus den Augen zu verlieren. Trotzdem nimmt das Schreiben noch viel Zeit in Anspruch. Diese Zeit muss ich mir gut einteilen, denn zur Zeit mache ich das mit dem Roman schreiben nur nebenbei. Um meine Rechnungen und Lebensmittel bezahlen zu können, gehe ich jeden Tag brav zur Arbeit und kann nur danach (manchmal auch in der Mittagspause) an meinem Roman arbeiten. Um das besser zu realisieren, habe ich mir für dieses Jahre eine kleine Planungsübersicht vorbereitet. Hier habe ich alle Zeitblöcke markiert, die ich für das Schreiben frei schaufeln könnte. Ob mir dies dann auch gelingt, steht aber auf einem ganz anderen Blatt.

Die Überarbeitung

Bin ich endlich soweit, dass mein Roman fertig geschrieben ist, dann lege ich ihn erst einmal bei Seite. Die Überarbeitung sollte besser nicht direkt im Anschluss passieren, da man sonst nicht genügend Abstand von dem Text hat, um ihn objektiv auf Fehler untersuchen zu können. Außerdem ist es sinnvoll, die Überarbeitung in mehreren Durchgängen vorzunehmen. In jedem Durchgang konzentriert man sich auf eine einzelne Art von Fehlern. Durch dieses mehrfache Lesen des Textes erkennt man schnell, ob das ganze Buch auch stimmig ist. Eventuell hat man – trotz vorheriger Planung – einen Fehler im Plot; Logikfehler sollte man auch ausmerzen – und vor allem sollte man am Ende der Überarbeitung noch einmal genau die Rechtschreibung unter die Lupe nehmen. Denn nichts ist schlimmer, als ein Roman voller Rechtschreibfehler.

Das Cover desingen und das Buch/E-Book erstellen

Sobald die Überarbeitungen abgeschlossen und ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, geht es zum nächsten Punkt auf der Liste. Viele Autoren wissen bereits vor dem Schreiben, wie das Cover aussehen soll und haben es meist auch schon fertig, bevor mit der Überarbeitung angefangen werden kann. Das muss aber nicht immer der Fall sein. Man muss es jedoch parat haben, sobald man aus dem Manuskript ein fertiges Buch bzw. ein E-Book erstellen möchte. Denn ohne Cover wird das nichts. Daneben muss auch das Buch für den Druck vorbereitet werden und auch das E-Book muss erstellt werden – je nachdem welchen Weg man beschreiten möchte – klassisches Buch oder doch lieber E-Book oder eben Beides.

Das Marketing

Ist das Buch soweit, dass es eigentlich schon veröffentlicht werden kann, ist es für das Marketing meist schon zu spät. Idealerweise sollte man damit schon anfangen, bevor man sein Buch überarbeitet. Ich habe es dennoch an dieser Stelle, da ein Marketing ohne ein Buchcover weniger effektiv ist, als wenn man das Cover bereits parat hat und damit werben kann.

Zu guter letzt: Das Buch veröffentlichen

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und das Buch ist perfekt, dann kann es jetzt veröffentlicht werden. Danach kann auch gleich noch einmal die Werbetrommel und das Marketing-Rad gedreht werden, um den Verkauf ein wenig anzukurbeln. Gerade die 3 letzten Punkte gehen teilweise Hand-in-Hand oder das eine ist Voraussetzung für das Andere. Hier eine klare Linie zu ziehen, ist manchmal schwierig. Wenn man sich aber vorher bewusst macht, was in welcher Reihenfolge wirklich erledigt werden muss, ist auch das kein großes Problem.

Zusammenfassung

Ich werde also mein großes Ziel „Buch schreiben und veröffentlichen“ in die folgenden kleinen Teil-Ziele aufspalten:

  • Planung
  • erste Fassung schreiben
  • Überarbeiten (mehrere Durchgänge einplanen)
  • Coverdesign und E-Book-Erstellung
  • Marketing
  • Veröffentlichung

Und diese werde ich dann Schritt für Schritt nacheinander abarbeiten, um so mein großes Ziel – die Buchveröffentlichung – zu erreichen. Habt ihr schon Pläne für dieses Jahr? Was wollt ihr erreichen und wie habt ihr vor, dort hin zu kommen, wo ihr auch hin wollt?

Bitte denkt daran, dass alle Links dieser Seite, die zu amazon oder Thalia führen Affiliate-Links sind. Das heißt, solltet ihr über einen solchen Link etwas bei dem jeweiligen Händler kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Das hat allerdings keinen Einfluss auf den Preis, den ihr zahlt.

keine Kommentare bisher

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter

    Um meinen Newsletter zu erhalten, trage bitte deine Mailadresse und deinen Namen hier ein.

    Als kleines Dankeschön, erhältst Du ein kostenloses E-Book von mir.

    Die Daten werden .... 011011100100011

    Danke für Dein Interesse und bis bald in deinem Postfach.

    Mein Herz gehört schon immer Dir

    Herzen in Flammen (1)
    49% Complete
    24,588 of 50,000 words