Die Zauberspruchdichterin Caylee hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin Erin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen. Doch dann findet sie sich mitten im Wald von Montana auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die altschamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Zauberstab. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht.
Als Caylee ihm einen Kuss schuldig wird, wünscht sie sich nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft hat bereits weitreichende Folgen.

Ich fand das Buch einfach herrlich. Der Schreibstil von Lara lädt dazu ein immer noch eine Seite mehr zu lesen. Die beiden Hauptcharaktere geraten zusammen immer wieder in Situationen, die für kleine Streits zwischen den beiden sorgen. Und doch raufen sie sich jedes mal wieder zusammen und meistern sie auf ihre Weise. Die Dialoge der beiden sind spritzig und witzig. Und dass sich da mehr anbahnt, ist ziemlich schnell klar 😉

Das Buch ist kurzweilig und ich konnte es in einem Tag durchlesen.

Von mir gibt es für dieses Buch fünf Sterne und eine klare Empfehlung für das Buch ★★★★★

Bitte denkt daran, dass alle Links dieser Seite, die zu amazon oder Thalia führen Affiliate-Links sind. Das heißt, solltet ihr über einen solchen Link etwas bei dem jeweiligen Händler kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Das hat allerdings keinen Einfluss auf den Preis, den ihr zahlt.

keine Kommentare bisher

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.